Institut

Von der Tradition
zur Innovation

Das Holzbau Deutschland Institut agiert seit 1990 als Organisation des Zimmerer- und Holzbaugewerbes mit dem Fokus auf die Praxis im Holzbau.

Zur Entwicklung von Innovationen im Holzbau bringen wir dabei unsere Kompetenzen aus allen relevanten Baudisziplinen zielorientiert ein, um Holzbauunternehmen und Planende mit dem nötigen Know-how für kommende Aufgaben zu unterstützen.

Eine unserer Kernaufgaben ist die Durchführung und Koordinierung praxisrelevanter Forschung und Entwicklung in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnern im Bauwesen.

Jan Bitter

NORMUNGSARBEIT

Herzlich Willkommen in der PRB!

Um die Praxistauglichkeit der Eurocodes durch pränormative Arbeit zu verbessern und anwendergerechte Entwürfe zur Verfügung zu stellen, haben sich 2011 zehn Verbände (deutsche Ingenieurverbände, wissenschaftliche Vereinigungen, Bauindustrie) zur PRB – Initiative Praxisgerechte Regelwerke im Bauwesen e. V. zusammengeschlossen.

Nach mehreren Jahren vertrauensvoller und erfolgreicher Zusammenarbeit ist seit Juni 2024 auch das Holzbau Deutschland Institut Mitglied der PRB.

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen.

Holz und Raumluft         

UBA: erfolgreiche VOC-Raumluftmessungen in Holzgebäuden 2024

Anfang dieses Jahres wurde eine von der Innenraumlufthygiene-Kommission (IRK) herausgegebene amtliche Mitteilung des Umweltbundesamtes mit dem Titel “Bauen mit Holz – Empfehlungen für eine gute Innenraumluftqualität” im Bundesgesundheitsblatt ( Bundesgesundheitsbl 2024-67:123-126) veröffentlicht. Darin werden wichtige Empfehlungen zur Sicherstellung einer guten Raumluftqualität in Holzgebäuden gegeben.

Aktuelle Messungen wie in der Schule Diedorf zeigen vorbildlich niedrige VOC-Emissionswerte.

INSTITUT

pro clima ist neuer Förderpartner des Holzbau Deutschland Instituts

Wir begrüßen pro clima – MOLL bauökologische Produkte GmbH als neuen Förderpartner des Holzbau Deutschland Instituts und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Seit über 30 Jahren entwickelt pro clima Dichtungssysteme für wärmegedämmte Konstruktionen, die energieeffizientes, schadenfreies und gesundes Bauen ermöglichen. So werden Werte erhalten und die Wohnqualität verbessert. Dabei verbindet pro clima Funktionalität mit ökologischer Ausrichtung.

INSTITUT

Stellenausschreibung Werkstudent*in (m/w/d) Holzbau

Du interessierst dich für den Holzbau und suchst eine neue Herausforderung sowie die Möglichkeit, dich neben dem Studium weiterzubilden.

Wir bieten dir die Chance, gemeinsam mit uns gesellschaftliche Lösungen für Klimaschutz und ressourceneffizientes Bauen zu entwickeln, wobei die praktische Anwendung im Holzbau immer im Fokus steht.

In Zusammenarbeit mit unseren Referent*innen unterstützt du die Erstellung von Arbeitshilfen und Fachpublikationen, beteiligst dich an der Normungsarbeit sowie an Forschungs- und Entwicklungsprojekten und kannst dich dadurch in verschiedenste Themenbereiche einarbeiten.

Bewirb dich jetzt!

Schallschutz

Berechnungsbeispiel Außenlärm nach DIN 4109-1 und 2:2018-01

Für alle Gebäude mit Aufenthaltsräumen, unabhängig davon, ob es sich um Wohn- oder Nichtwohngebäude handelt, ist der Schutz gegen Außenlärm nach DIN 4109-1:2018 zu berücksichtigen. Der Nachweis zum Schutz gegen Außenlärm ist integraler Bestandteil der Planung und ein notwendiger bautechnischer Nachweis. Maßgebend für die Festlegung der erforderlichen Schalldämm-Maße der raumumschließenden Bauteile sind die Außenlärmpegel am Gebäudestandort und an den einzelnen Fassaden sowie die Einbausituation der Fenster und die jeweiligen Abschlüsse zum Baukörper. 

Entsprechende Prognosen werden in der Regel von spezialisierten Ingenieurbüros durchgeführt, können aber - insbesondere bei Einfamilienhäusern – auch von Ingenieuren, Architekten oder auch Zimmerern entsprechend den gesetzlichen Anforderungen übernommen werden. Allerdings sind die Nachweise für Außenlärm nach DIN 4109-2:2018 vergleichsweise komplex und erfordern häufig Spezialwissen.

Deshalb haben wir das Nachweisverfahren in einem Dokument aufbereitet und anhand eines Beispiels praxisnah und anwenderfreundlich dargestellt.

mehr anzeigen

Schallschutz

Schallschutz von Holzbalkendecken im Bestand

In der Sanierung des Gebäudebestandes liegt zukünftig ein großes Potenzial im Hinblick auf die Wohnungsknappheit und die nachhaltige Nutzung der vorhandenen Bausubstanz. Während bei Neubauten die Planung und die Art der Ausführung nahezu uneingeschränkt vorgegeben werden kann, sind bei der Sanierung bestehender Gebäude konstruktive Aspekte wie Raumhöhe, statische Belastbarkeit und konservatorische Aspekte bestimmende Faktoren. Aus bauakustischer Sicht ergeben sich aus den genannten Beispielen ebenfalls Einschränkungen.

In diesem Beitrag soll der häufig anzutreffende Fall von Holzbalkendecken in Gebäuden in Massivbauweise näher, aber nicht abschließend betrachtet werden. Im Laufe der Zeit hat sich eine Vielzahl von Bauweisen entwickelt, die sich auch regional stark unterscheiden. Ausgehend von einer „Rohbalkenlage“ werden gängige Sanierungsvarianten vorgestellt und bewertet.

Ressource

Warum Waldnutzung auch Klimaschutz ist

Aktueller denn je.

In einer multimedialen Reportage erläutern Wissenschaftler des Thünen-Instituts, wie durch eine nachhaltige und optimierte Bewirtschaftung die Klimaschutzleistung unserer Wälder gesteigert und gleichzeitig der gesellschaftliche Bedarf an dem vielseitig verwendbaren und nachwachsenden Rohstoff Holz auch in Zukunft gedeckt werden kann.

INFORMATIONSDIENST HOLZ

Hochschullehrer:innentage 2024

Nach längerer Pause möchte der INFORMATIONSDIENST HOLZ die erfolgreichen Hochschullehrer:innentage Holzbau wieder aufleben lassen. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 19. und Freitag, den 20. September 2024 an der Hochschule Augsburg statt.

Am ersten Tag werden die anstehenden Änderungen und Neuerungen des Eurocode 5 präsentiert. In einer Vorstellungsrunde mit Fokus auf Forschungsinteressen und Forschungsinfrastruktur wird ein Überblick über die Tätigkeitsfelder der Kolleg:innen gegeben. Ein Barcamp bietet die Möglichkeit zum Austausch und zur Anbahnung möglicher Kooperationen.

Der zweite Tag steht ganz im Zeichen der Lehre. Hier geht es um den Austausch darüber, wer in welchem Umfang Lehre anbieten kann und mit welchen Inhalten diese Lehre gefüllt werden kann. Abgerundet wird dieser Tag mit einer Diskussion über Lehrinhalte zu aktuellen Themen wie mehrgeschossiger Holzbau oder moderne Verbindungstechnik.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den INFORMATIONSDIENST HOLZ.

Der zweite Tag steht ganz im Zeichen der Lehre. Hier geht es um den Austausch darüber, wer in welchem Umfang Lehre anbieten kann und mit welchen Inhalten diese Lehre gefüllt werden kann. Abgerundet wird dieser Tag mit einer Diskussion über Lehrinhalte zu aktuellen Themen wie mehrgeschossiger Holzbau oder moderne Verbindungstechnik.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den INFORMATIONSDIENST HOLZ.

mehr anzeigen

Aktuelles

Rund um den Holzbau

Aktuelle Nachrichten, Informationen und Interessantes rund um den Holzbau sowie die wichtigsten News aus dem Holzbau Deutschland Institut.

NETZWERK HOLZBAU

Gemeinsam für das Bauen mit Holz

Das Holzbau Deutschland Institut kooperiert erfolgreich mit verschiedenen nationalen und europäischen Partnern im Bauwesen.

Kunstraum Kassel, Nicolas Wefers

Basisarbeit

Merkblätter

Informationen für Planende

Technik im Holzbau

Fachregeln

Normungsarbeit

Allgemeine Normungsarbeit

Praxisgerechte Regelwerke im Bauwesen (PRB)

Forschung & Entwicklung

Praxisrelevante Forschung für den Holzbau

Fachberatung

Fachberatung Holzbau des Informationsdienst HOLZ

Kompetenzen

Im Holzbau verwurzelt

Im Holzbau Deutschland Institut verbinden wir die Erfahrung eines traditionsreichen Handwerks mit dem innovativen Wissen einer sich stetig weiterentwickelnden Holzbaubranche.

Unsere Kompetenzen zeigen sich dabei auf vier wesentlichen Ebenen.

Projekte

Aktuelle Projekte
im Institut

In Kooperation mit unseren Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft werden in allen holzbaurelevanten Bereichen kontinuierlich Projekte bearbeitet und umgesetzt. Dabei übernimmt das Holzbau Deutschland Institut je nach Projekttyp eine zentrale, koordinierende oder begleitende und beratende Rolle.

Zur Festlegung der Schwerpunkte folgt das Holzbau Deutschland Institut einer regelmäßig angepassten Forschungs- und Entwicklungsagenda.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner